Wohnungssuche

WohnPark Elsteraue

Wohnen direkt am Naturschutzgebiet Elsteraue - wer die Natur liebt, findet hier die ideale Wohnlage. Am Zusammenfluss von Saale und Elster kann man die Natur genießen, ohne auf die Annehmlichkeiten städtischen Wohnens verzichten zu müssen.

2009 ist mit dem Abschluss der Sanierungsarbeiten ein in sich geschlossener moderner Wohnpark entstanden mit viel Grün, einem eigenen neu gebauten Spielplatz und zahlreichen PKW-Stellplätzen.
Die wärmegedämmten Fassaden sind durch attraktive, aufeinander abgestimmte Farben interessant gegliedert. Durch den teilweisen Rückbau der oberen Etagen und die Teilung von Wohnblocks erscheint das Quartier licht und aufgelockert.

Ganz in der Nähe: die Haltestelle der Straßenbahn und das Spaß- und Erholungsbad Maya Mare.

Im WohnPark Elsteraue verfügt die Genossenschaft über knapp 700 Wohnungen.



Familienwohnen in einem Quartier an zwei Flüssen -

mit Spielplätzen und jeder Menge Grün.

2 ZKB Am Hohen Ufer - vermietet

2 ZKB Am Hohen Ufer - vermietet

Frisch saniert und mit toller Aussicht.

4 ZKB Am Hohen Ufer

4 ZKB Am Hohen Ufer

Vier Zimmer mit Balkon, neuem Fußbodenbelag und neuer Elektrik warten auf Sie!

301,- Euro zzgl. NK

ca. 65 m2, saniert, 5. Etage
V:  102,0 kWh/(m2a), Fernwärme, Bj. 1983

Ihr Ansprechpartner:
Herr Flory
Tel.: 0345 7754-0, bflory@wgfreiheit.de

3 ZKB Am Hohen Ufer

3 ZKB Am Hohen Ufer

Eine frisch sanierte Wohnung, bei der insbondere der Fußboden in Dielenoptik ins Auge sticht, erwartet Sie hier. Alle Wände sind frisch tapeziert und geweißt. Das Bad ist modern gefliest, ebenso der Fliesenspiegel im Küchenbereich. Die neuen, hochwertigen Innentüren runden die Ausstattung ab.

281,- Euro zzgl. NK

ca. 56 m2, saniert, 2. Etage
B:  100,0 kWh/(m2a), Fernwärme, Bj. 1983

Ihr Ansprechpartner:
Herr Flory
Tel.: 0345 7754-0, bflory@wgfreiheit.de


In der Sonne sitzen und surfen - der erste Hotspot der HWF ist online

Im Wohnpark Elsteraue ist ein Hotspot installiert worden. Jeder Mieter und jedes Mitglied hat die Möglichkeit für 30 Minuten am Tag im Bereich des Spielplatzes diesen Hotspot zu nutzen.
Dazu wählt man das offene „TC-WLAN“ aus und registriert sich mit seiner Handynummer. Nach wenigen Sekunden bekommt der Nutzer eine SMS mit dem Benutzernamen (49+eigene Handynummer) und einem Kennwort gesendet. Dieses gibt man auf der angezeigten Startseite von Telecolumbus ein und akzeptiert die Einverständniserklärung. Danach ist man mit dem Hotspot für 30 Minuten verbunden.
Ab Mitte 2017 ist eine zeitlich unbegrenzte Nutzung geplant. Dazu informieren wir Sie rechtzeitig.


Aufzugseinweihung im WohnPark Elsteraue

Am 29. August 2018 hatte das Treppensteigen für die Bewohnerinnen und Bewohner der Häuser Am Hohen Ufer 9, 31 und 32 ein Ende. Die Hausgemeinschaften hatten sich für den Einbau eines Aufzugs entschieden.
Die Aufzüge wurden in das Treppenauge eingebaut und halten auf jeder Etage sowie im Keller. Um einen barrierefreien Zugang zum Haus zu schaffen, wurden neue Türöffnungen in die Kellergeschosse eingebaut, die durch Rampen erschlossen werden. Dafür war eine Änderung der Kellergrundrisse notwendig. Das Haus Am Hohen Ufer 9 wurde durch eine rückseitige Rampe, die Häuser Am Hohen Ufer 31 und 32 wurden durch eine gemeinsame straßenseitige Rampe erschlossen. Somit sind alle Wohnungen barrierefrei erreichbar.
Der Einbau der Aufzüge wurde durch das Land Sachsen-Anhalt mit 10.000 Euro pro Wohnung gefördert. Somit ergibt sich eine Fördersumme für die drei Aufzüge von ca. 360.000 Euro. Die Baukosten lagen bei ca. 800.000 Euro – etwa 440.000 Euro trägt die Genossenschaft.
Nach dem Durchschneiden des Bandes hieß es „Fahrt frei“ – vom Keller bis in die sechste Etage.


Einzug der Waldstadtbienen

Sie sind angekommen - die Bienen der Waldstadt Silberhöhe. Begrüßt von vielen Kindern des Kinderhortes "Bäumchen", den Vorständen der Wohnungsgenossenschaften FREIHEIT und FROHE ZUKUNFT, den Geschäftsführern des Toom-Baumarktes und des E-Centers, dem Quartiermanager der Stadt Halle und zahlreichen Akteuren vor Ort, bezogen die Bienen im August 2014 ihr neues Quartier.
Mittlerweile konnte die Imkerei Mathilde mehrfach Waldstadthonig ernten. Den gibt es übrigens zu kaufen - unter anderem in den EDEKA-Filialen in Halle.


Der essbare Waldgarten

Auf 1000 m2 wurde im Sommer 2012 der erste essbare Waldgarten der Stadt Halle eingeweiht. Das Miteinander von Menschen, Pflanzen und Tieren steht bei diesem Projekt im Vordergrund. Und es soll gezeigt werden, wie innerstädtische Grünflächen nachhaltig und unkonventionell genutzt und trotz geringem Pflegeaufwand auch attraktiv gestaltet werden können.
So können die Kinder des Quartiers die Erfahrung machen, dass die Natur nicht nur schön aussieht, sondern auch gut schmeckt.

WKE

© 2019 Hallesche Wohnungsgenossenschaft FREIHEIT eG

Reservierungsanfrage stellen

Gästewohnung:

Bitte auswählen

Bitte auswählen

Reservierung erfolgreich!

Ihre Reservierungsanfrage ist bei uns eingegangen und wird schnellstmöglich verarbeitet. Sie erhalten eine Bestätigung per E-Mail.

Fehler

Leider ist bei Ihrer Reservierung ein Fehler aufgetreten. Sollte dies erneut passieren, wenden Sie sich bitte direkt an uns.