Wohnungssuche

Wohnungssuche

kostenfreie Hotline
0800 4011140

Die Genossenschaft

Gegründet 1954, ist die Hallesche Wohnungsgenossenschaft FREIHEIT eG heute ein modernes Wohnungsunternehmen und Dienstleister für die Mitglieder.

5395 Wohnungen mit einer Gesamtwohnfläche von 307.408,73 m2 sind im Bestand der Genossenschaft, dazu noch 352 Garagen, 321 Stellplätze, 185 Großgaragenstellplätze, 108 Rollatorenboxen und 26 Gewerbeeinheiten. Damit ist die Hallesche Wohnungsgenossenschaft FREIHEIT eG einer der großen Vermieter in Halle.

Zurzeit sind 6284 Personen Mitglieder der Halleschen Wohnungsgenossenschaft FREIHEIT eG, davon sind 455 Personen ruhende Mitglieder.
(Stand: 31.12.2016)

Ob sanierte oder teilsanierte 1- bis 5-Raumwohnungen, Wohnraum für Studenten und Auszubildende oder seniorengerecht umgebaute Wohnungen – die Genossenschaft bietet ein breites Spektrum für die unterschiedlichsten Ansprüche und Bedürfnisse unserer Mitglieder und Interessenten.

Als Dienstleister bietet die Genossenschaft ein breites und auf die Bedürfnisse der Mieter abgestimmtes Serviceangebot. Drei Servicebüros in den Wohngebieten (Innenstadt, Elsteraue und Heide-Nord) neben der Geschäftsstelle in der Freyburger Straße sind Anlaufstellen für Mieter und Interessenten. Die Zusammenarbeit mit fünf Begegnungsstätten, Veranstaltungen wie Mieterfeste, Tanznachmittage und Kabarett sind Ausdruck der gelebten Genossenschaftsidee und fördern ein gemeinsames Miteinander.
Ein schlichter Satz, aber eine einfache, noch heute gültige Wahrheit des Stammvaters der Genossenschaften in Deutschland, Hermann Schulze-Delitzsch, soll für uns auch in Zukunft wegweisend sein:
„Mehrere Kräfte vereint bilden eine Große!“

Eine Genossenschaft - warum?

Zurzeit gibt es in Deutschland fast 8000 Genossenschaften, vor allem landwirtschaftliche Betriebe und Wohnungsgenossenschaften. Aber auch für Unternehmen anderer Bereiche ist die Rechtsform "Genossenschaft" interessant.

Der Grundgedanke der Genossenschaft - gemeinsam entscheiden, gemeinsam verantworten - steht für die solidarischen Werte, auf die eine Genossenschaft aufbaut.

Jedes Mitglied ist somit ein Teil der Genossenschaft. Das bedeutet für Sie: Als Mitglied unserer Genossenschaft sind Sie nicht nur Mieter, denn Sie nutzen genossenschaftliches Eigentum, das allen Mitgliedern gehört, also auch Ihnen.

Genossenschaftliches Wohnen heißt Mitbestimmung.

Wenn Sie ein bestimmtes Anliegen haben, können Sie sich an den Mitgliedervertreter Ihres Wohngebietes wenden. In der Vertreterversammlung tragen die Mitgliedervertreter Anliegen und Wünsche der Mitglieder an den Vorstand der Genossenschaft heran und entscheiden über bestimmte Maßnahmen der Genossenschaft mit.
Vielleicht kandidieren Sie ja selbst?

Genossenschaftliches Wohnen heißt sicheres Wohnen.

So ist eine Kündigung wegen Eigenbedarfs ausgeschlossen.
Für die Genossenschaftanteile bieten wir eine Ratenzahlung an. Mietkautionen müssen meist in voller Höhe geleistet werden. Eine Courtage fällt bei einer Genossenschaftswohnung natürlich nicht an.
Jeder kann aufgrund persönlicher Umstände wie Krankheit oder Arbeitslosigkeit in finanzielle Notlagen geraten. Die Sozialarbeiterinnen der Genossenschaft können Sie in diesen Fällen freundlich und kompetent beraten.

Genossenschaftsforschung

Die Gesellschaft zur Förderung der Genossenschafts- und Kooperationsforschung Halle-Wittenberg e. V. setzt sich für den Erfolg und die Weiterentwicklung der genossenschaftlichen Idee ein, insbesondere durch die Förderung der Interdisziplinären Wissenschaftlichen Einrichtung der Genossenschafts- und Kooperationsforschung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.
www.gfgk.de