Wohnungssuche

Wohnungssuche

kostenfreie Hotline
0800 4011140

Südstadt I

In den 50er bis 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts errichtet, ist dieses Wohngebiet mit seinen sanierten Häusern und dem alten Baumbestand ein gefragtes Quartier.
Interessante, individuell und hochwertig ausgestattete Wohnungen erwarten Sie hier im gewachsenen Wohngebiet - zentral, urban, attraktiv.
Hochwertig sanierte Häuser inmitten gepflegter Grünanlagen sorgen für ein Wohnklima für anspruchsvolle Mieter. Die hervorragende Infrastruktur verbindet Sie schnell mit dem Zentrum und den anderen Stadtvierteln von Halle.

Mit dem in den 30er Jahren angelegten Pestalozzipark verfügt das Wohngebiet über einen der schönsten Parks der Stadt Halle.


Neuer Standard nach Sanierung

Zahlreiche Wohnungen im Quartier Südstadt I wurden und werden vor der Neuvermietung komplett umgebaut und saniert. Neben Grundrissveränderungen - so sind in der Elsa-Brändström-Straße aus zwei Dreiraumwohnungen eine Vierraum- und eine Zweiraumwohnung entstanden - werden in vielen weiteren Wohnungen die Fußböden, Wohnungsinnentüren sowie die Ausstattung der Bäder komplett erneuert.
Mehr Informationen erhalten Sie im folgenden Film.


Neue Fassaden in der alten Südstadt

In einigen Straßenzügen der Südstadt I haben wir in den vergangenen Jahren Fassaden neu gestaltet. So sind 2012 in der Moskauer Straße, 2014 in der Vogelweide und 2015 in der Theodor-Neubauer-Straße moderne Fassaden entstanden. Kubische Formen bestimmen dabei das Bild; Quadrate, zu Rahmen gefasste Trapeze und farbige Giebel bilden die Grundelemente der neuen Fassaden. Die Formen sind zu Farbbändern zusammengefasst und gliedern die langgestreckten Fassaden vertikal. Die Straßen- und Hofseiten der Häuser sind entsprechend der unterschiedlichen baulichen Gegebenheiten (z. B. Balkone) verschieden gestaltet. So entsteht ein lebendiger Gesamteindruck. Die weiße Grundfarbe lässt die Straßenzüge hell und freundlich erscheinen. Die für die Gebäude eines Straßenzuges verwendeten Farben sind aufeinander abgestimmt, um ein harmonisches Ensemble zu schaffen. Große Hausnummern neben den Eingängen und an den Giebelseiten erleichtern die Orientierung.


Per Knopfdruck nach oben - Fahrstuhlanbau in der Moskauer Straße

Die erste Aufzugsanlage im Wohngebiet Südstadt I steht und ist in Betrieb. Am 16. Oktober 2015 konnte der neue Aufzug fristgemäß an die Mieterinnen und Mieter des Hauses Moskauer Straße 4 übergeben werden. Knapp zweieinhalb Monate intensiver Bautätigkeiten sind überstanden; die Freude darüber war bei allen Bewohnern des Hauses groß. Bei einem Glas Sekt wurde der neue Aufzug von Frau Scheiter, Leiterin der Abteilung Technik, und Frau Przygoda, zuständige Verwalterin, nach dem Durchschneiden des grünen Bandes übergeben. Der neue Aufzug ist ein Treibscheibenaufzug mit Traggurten als Tragmittel – dies garantiert einen besonders leisen Lauf. Die Kabine ist mit einem 24-Stunden-Notruf verbunden, zudem erfolgt im Fall der Fälle eine telefonische Betreuung der eingeschlossenen Personen. Anfang August 2015 wurden die Fundamente errichtet. Die Fassade des Hauses musste komplett geöffnet werden, um die neuen, mit Fahrstuhl- und Fensteröffnungen versehenen Treppenhauswandelemente montieren zu können. Mitte September konnte dann das Stahlgerüst errichtet und verglast werden; die Aufzugsanlage wurde ab dem 28. September montiert.
Am 15. Oktober erfolgte die Abnahme durch den TÜV. Mittlerweile sind auch die Malerarbeiten im Treppenhaus beendet.